Premieren

Gott in Not

31. Juli 2021
Landestheater Neustrelitz

Info / ticket

MATINEE: Solaris

22. August 2021
unterwegs

Info / ticket

Spielzeitauftakt 2021/22

28. August 2021
Schauspielhaus Neubrandenburg

Info / ticket

Hotel zu den zwei Welten

02. September 2021
Schauspielhaus Neubrandenburg Saal

Info / ticket

4 Tore durch die Zeit

04. September 2021
Schauspielhaus Neubrandenburg

Info / ticket

SOLARIS

04. September 2021
Landestheater Neustrelitz

Info / ticket

LEM 100 ! Science-Fiction Wochenende

18. September 2021
Schauspielhaus Neubrandenburg Saal

Info / ticket

Woyzeck 

14. Oktober 2021
Schauspielhaus Neubrandenburg

Info / ticket

Die Blechtrommel

11. Februar 2022
Landestheater Neustrelitz

Info / ticket

Das Testament der Tante Abigail _ SPUKTAKEL 2022

27. Mai 2022
Schauspielhaus Neubrandenburg

Info / ticket


Repertoire

Antike Baukasten _ LIVE

Eine digitale Inszenierung - jetzt LIVE!

Info / ticket

Wohnen. Unter Glas

Überall Glas. Höher kommst du nicht. Du wohnst unter Glas Baby!

Info / ticket

Die Verwandlung

EIN INSEKT IM NEBENZIMMER

Info / ticket

Antigone

Wieviel Ungehorsam verträgt der Staat?

Info / ticket

Ohne Hoffnung und Verzweiflung

Mit Texten von Heiner Müller

Info / ticket

Ismene, Schwester von

Ich wäre gern ein Held gewesen

Info / ticket

Judas

Verräter oder Opfer?

Info / ticket

Kassandra

Warum hören wir Kassandras Rufe nicht?

Info / ticket

Alice im Wunderland

Hier sind alle verrückt!

Info / ticket

Extrawurst

Wir sind ein Tennisclub. Wir haben hier alle kein Problem!

Info / ticket




Ensemble TOG

Ensemble



Wir spielen wieder! Nach über fünf Monaten ohne Aufführungen hat das Schauspiel am 21.8. seine erste Premiere gefeiert. Und das ganz symbolhaft: Open Air bei schönstem Wetter auf dem Theatervorplatz des Landestheaters. Es folgt der Komödie EXTRAWURST eine weitere, die etwas andere Komödie WOHNEN.UNTER GLAS, mit der wir das Schauspielhaus in Neubrandenburg wiedereröffnen.
Mit unseren Planungen und der Probenarbeit haben wir uns den neuen Bedingungen angepasst und produzieren in kleinen Ensembles kleinere Theaterabende. So werden Sie bis Anfang Oktober insgesamt neun Schauspielpremieren erleben können.

Im Zentrum steht dabei die ANTIKE, der wir uns mit mehreren Projekten widmen.
Ein auch für uns gänzlich neues Format präsentieren wir Ihnen mit unserer digitalen Inszenierung ANTIKE-BAUKASTEN I. Ein zwanzigköpfiges Schauspielensemble hat sich in Monologen bekannten antiken Figuren auf zeitgemäße Weise angenähert; die theatralen Momentaufnahmen sind die Bausteine, mit denen Sie Ihre eigene Inszenierung digital zusammenbauen können.

Live im Theater erleben sie ab Ende September / Anfang Oktober dann die ANTIGONE von Jean Anouilh, eine ganz besonderen Sicht auf die Geschichte um Kreon und die berühmte antike Heldin, den Monolog ihrer Schwester ISMENE, die das Geschehen auf ihre Weise und ziemlich anders erzählt und einen ANTIKE-BAUKASTEN II nach Texten von Heiner Müller, einem der wohl wichtigsten DDR- bzw. deutschen Autoren. Komplettiert wird das Angebot mit einer szenischen Lesung aus Christa Wolfs KASSANDRA.
Alle diese Inszenierungen sind sowohl im Landestheater als auch im Schauspielhaus zu sehen.

Unter dem Label JUNGES THEATER kommen Franz Kafkas DIE VERWANDLUNG und das Klassenzimmerstück PETTY EINWEG, in dem die Weltreise einer Einwegflasche nachverfolgt wird, auf die Bühne. Und im Dezember wird es an beiden Spielstätten natürlich auch wieder ein WEIHNACHTSMÄRCHEN geben.

Die Stücke der zweiten Hälfte der Saison mussten leider corona-bedingt auf die nächste Spielzeit 2021/22 verschoben werden. Dann ist im Landestheater die Theateradaption des nobelpreisgekrönten Romans von Günter Grass DIE BLECHTROMMEL und die deutsche Erstaufführung im Schauspielhaus geplant: die französische Komödie MAMA MUSS WEG!.

Das Sommerspektakel 2021 wird mit dem Neubrandenburger Spuktakel DAS TESTAMENT DER TANTE ABIGAIL stattfinden.

Wichtig ist es mir noch zu betonen, dass die geänderte und sich möglicherweise auch weiterhin ändernde Spielplanung für uns nicht Notprogramm ist. Es ist unsere kreative Antwort auf eine ungewöhnliche und uns alle bewegende Zeit. Dieter Mann sagt in seiner Autobiografie: „..wir bleiben blinde Wanderer auf den steinigen Feldern der Sehnsüchte – manchmal aber ertasten wir etwas, was sich nach Glanz anfühlt.“

Ihre Tatjana Rese
Schauspieldirektorin


Leitung

Schauspiel





Ensemble

Schauspiel





Dramaturgie

Dr. Joris Löschburg

Regieassitenz/Inspizienz/ Soufflage
Martina Block, Silvia von Kaufmann, Lothar Missuweit, Diana Olbert, Amrei Scheer