Dirk Schmidt

Schauspieler

Dirk Schmidt ist in Helmstedt geboren und wuchs in Bayern auf. Seine Schauspielausbildung hat er von 1987-1990 in München absolviert. Wichtige Lehrer waren Eleonore Büttner-Noelle und Wolfgang Büttner und später auch Walter Lott.

Er spielte bei seiner langjährigen Bühnentätigkeit, die ihn über München, Ingolstadt, Köln, Bielefeld und Bremen nach Norddeutschland führte, auch regelmäßig in Tourneetheaterstücken mit, die auch im deutschsprachigen Ausland liefen.

Neben dem Theater arbeitete er auch für TV und Film. Zu sehen war er z.B. in Bella Block, Soko 5113, Polizeiruf 110, Motorrad-Cops u.a. und in Filmen wie „Ex und Hopp“, „Die Explosion“ und „The Fallen“ u.a. Aktuell spielte er als Serienrolle den „Mühlenhofbauer“ in der neuen amazon-prime Serie von „Bibi und Tina“ unter der Regie von Detlev Buck.

Bei der Theater und Orchester GmbH stieg er 2015 mit der Rolle des Barry in „Ladies Night“ ein und ab 2016 im Sommerspektakel „Die Drei von der Tankstelle“.  Seitdem gehört er zum festen Schauspiel-Ensemble. Er war bisher u.a. in den Inszenierungen „Er ist wieder da“, „Charleys Tante“, „Jedermann“, „High Society“, „Falladas Traum“, „Todesfalle“, „Das Herz eines Boxers“, „Das Schlafzimmer von Alice“, „Terror“, „Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch“ und „Das Fest“ zu sehen.

Foto © Birgit Kaulfuß

 

Verbundene Projekt(e)

Antike Baukasten - in der KOF
Der Preis der Freiheit