Der Preis der Freiheit

Ein Theaterprojekt von Tatjana Rese, Matthias Eckoldt und Joris Löschburg

Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden

Was sind wir bereit, für unsere Freiheit zu bezahlen? Was können wir tun, um unsere Freiheit zu sichern? Und was zählt eigentlich mehr ─ die Freiheit jeder und jedes Einzelnen oder das gemeinsame Gut der Freiheit? Das sind nur einige Fragen, die insbesondere vor dem Hintergrund aktueller globaler Entwicklungen neue Brisanz erhalten: Von der Covid-19-Pandemie über die Klimakrise bis zur russischen Invasion der Ukraine ─ unsere Freiheit hat an Selbstverständlichkeit verloren. Das kann und sollte uns bedenklich stimmen. Zugleich ist die Erkenntnis, dass Freiheit keine selbstverständliche Ressource, sondern ein ständig auszuhandelndes Gut darstellt, auch eine Einladung zum Dialog.

Unser Ensemble begibt sich in der Inszenierung von Tatjana Rese gemeinsam mit dem Autor Matthias Eckoldt und dem Dramaturgen Joris Löschburg auf eine abenteuerliche Reise, um diesen Fragen in einem ebenso spannenden wie lehrreichen Theaterabend nachzugehen. Begleitet wird der Abend außerdem durch ein digitales Archiv der Freiheit. Hier können Sie Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Neubrandenburg begegnen, die von ihren ganz persönlichen Erfahrungen zum Thema berichten.


13.04.
Donnerstag
18:00
Schauspielhaus Neubrandenburg Saal
Soiree

Der Preis der Freiheit

Stückeinführung mit dem Regieteam und Darstellern, anschließend öffentliche Probe

Tickets

Eintritt frei

21.04.
Freitag
19:30
Schauspielhaus Neubrandenburg Saal
PREMIERE

Der Preis der Freiheit

Ein Theaterprojekt von Tatjana Rese, Matthias Eckoldt und Joris Löschburg

Auch interessant

Die Blechtrommel

  Uraufführung nach dem Roman von Günter Grass  

Info / ticket

Antigone

  Drama von Jean Anouilh | Wieviel Ungehorsam verträgt der Staat?  

Info / ticket

Wer hat Angst vor Virginia Woolf

  Drama von Jean Anouilh | Wieviel Ungehorsam verträgt der Staat?  

Info / ticket