Repertoire Premiere

Konzerte

1. Philharmonisches Konzert

Auftakt 

Antonin Dvořák: Bläserserenade d-Moll op. 44 Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert d-Moll KV 466  

Es geht weiter!

Nachdem das öffentliche Kulturleben weltweit durch die Corona-Pandemie fast völlig zum Erliegen gekommen war, stehen nun alle Zeichen auf Neubeginn: Unter Leitung von GMD Sebastian Tewinkel lädt das Orchester zum 1. Philharmonischen Konzert der neuen Saison. Dieses ist allerdings ein wenig anders als gewohnt konzipiert, denn es gilt weiterhin Abstandsregeln einzuhalten – auch auf der Bühne.

So gelangen Werke zur Aufführung, die auch mit einer kleineren Orchesterbesetzung auskommen. Antonin Dvoráks Serenade op. 44 für 10 Bläser, Violoncello und Kontrabass eröffnet den Abend, gewiss ein ungewöhnlicher Einstieg, der aber dank mitreißender böhmischer Melodien und Rhythmen sowie der unverkennbaren kompositorischen Meisterschaft begeistern wird.

Es folgt Mozarts berühmtes d-Moll-Klavierkonzert KV 466. Die renommierte lettische Pianistin Lauma Skride wird den Solopart in dem passionierten Werk übernehmen. „Wunderbar sensibel, mit herrlichen Klangfarben, immer wieder auch mit hochvirtuosem Elan“ sei ihr Klavierspiel, heißt es in einer Rezension des Bayerische Rundfunks. Lauma Skride wird insbesondere für ihre Interpretationen des deutschen klassischen und romantischen Repertoires geschätzt, ist also für Mozart allererste Wahl!

Neubrandenburger Philharmonie

Mitwirkende: Lauma Skride Mitglieder der Neubrandenburger Philharmonie

Dirigent: GMD Sebastian Tewinkel