„kammertheater noch machen?“

30 Jahre Schauspielhaus Neubrandenburg

„kammer ja mal hingehen!“

Vor 30 Jahren wurde das Schauspielhaus Neubrandenburg eröffnet. Wir feiern Geburtstag.

Ein poetisch circensischer, übermütig und handfester Rück-, Ein- und Ausblick mit den Puppen- und Schauspielern des Kammertheaterensembles, die 1994 in das sanierte, älteste Theater Mecklenburg -Vorpommerns gezogen sind und ihm neues Leben eingehaucht haben, nachdem sie viele Jahre dafür kämpften, dass dieses Theater auch wieder seinem ursprünglichen Zweck entsprechend aufgebaut wurde. Sie agierten in den Inszenierungen mit und ohne Puppen, genreübergreifend mit Gastschauspielern, Musikern und Tänzern. An diesem Abend sehen wir Ausschnitte aus sowohl früheren Kammertheaterinszenierungen, als auch aus Inszenierungen neueren Datums, die aus der damaligen Beschäftigung mit bestimmten Themen und der Suche nach einer Archetypik der Theaterarbeit überhaupt hervorgingen und im jetzigen Repertoire der jeweiligen Schauspieler sind. Eine wichtige Rolle in der Theaterarbeit hat immer auch das Feuerwerkstheater gespielt, mit dem (u.a.) auch die Eröffnungsinszenierung des Schauspielhauses 1994 begeisterte.

21.04.2024

Sonntag

18:00

Schauspielhaus Neubrandenburg

 „kammertheater noch machen?“

30 Jahre Schauspielhaus Neubrandenburg

Ausverkauft, Rückgabekarten an der Abendkasse