Laura Scherwitzl

Sopranistin

Die gebürtige Wienerin studierte Gesang bei Annamaria Rott an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und absolvierte den Lehrgang für klassische Operette bei Wolfgang Dosch an der MUK Privatuniversität Wien. Sie ist zweifache Preisträgerin des Nico-Dostal Operettenwettbewerbes und erhielt den Förderpreis der Otto-Edelmann-Society.

Von 2009 bis 2015 war Laura Scherwitzl Ensemblemitglied des Gerhart Hauptmann-Theaters in Görlitz, wo sie einen Sonderpreis für ihre Rolleninterpretationen bekam.

Seit der Spielzeit 2016/17 ist die Sängerin fest am Landestheater Neustrelitz engagiert.

2018 war sie außerdem Ensemblemitglied der Musikalischen Komödie/Oper Leipzig und seitdem immer wieder in Gastrollen zu sehen.

Laura Scherwitzl gastierte in Deutschland auch am Staatstheater Oldenburg, am Theater Hof, am Theater Plauen-Zwickau, am Nordharzer Städtebundtheater, im Prinzregententheater München und im Theater Münster, sowie in Österreich beim Lehár Festival Bad Ischl, bei den Seefestspielen Mörbisch, am Stadttheater Baden bei Wien und bei den Musikwochen Millstatt.

Im Sommer 2021 wirkte sie an der Danish National Opera bei der Welturaufführung von “Incognito Royal” von Karsten Fundal mit und sang die Rolle  der Fanny.

Ihr Repertoire umfasst zahlreiche Partien aus den Sparten Oper, Operette und Musical, wie Micaela (Bizet: Carmen), Marzelline (Beethoven: Fidelio), Anne Trulove (Strawinsky: The Rake’s Progress), Norina (Donizetti: Don Pasquale), Susanna (Mozart: Le nozze di Figaro), Marie (Lortzing: Zar und Zimmermann), Oscar (Verdi: Un ballo in maschera), Odette Darimonde (Kálmán: Die Bajadere), Prinzessin Rosemarie (Kálmán: Die Herzogin von Chicago), Briefchristl (Zeller: Der Vogelhändler), Paquette ( Bernstein: Candide), Eliza (Loewe: My Fair Lady), Dorothy (Baum: Der Zauberer von Oz), Cecily Cardew (Natschinski: Mein Freund Bunbury).

Am Landestheater Neustrelitz spielte sie unter anderem folgende Rollen: Carlotta (Bär), Lorelei Lee (Blondinen bevorzugt), Morphina (Dornröschen), Senta (Hopfen und Malz), Adina (Der Liebestrank), Riquette (Viktoria und Ihr Husar), Anna (The Famous Door on Swing Street), Adele (Die Fledermaus), Ännchen (Der Freischütz) und Franzi (Ein Walzertraum).

Die Diskographie von Laura Scherwitzl umfasst die CD-Einspielungen von:

Erich Wolfgang Korngold: “Das Lied der Liebe” (Dir. Stefan Klingele, Rondeau DDD, 2018)

Franz Lehár: “Giuditta” (Dir. Ulf Schirmer, cpo, 2016)

Franz Lehár: Frasquita (Dir. Vinzenz Praxmarer, cpo, 2010)

Leo Fall: “Der fidele Bauer” (Dir. Vinzenz Praxmarer, cpo, 2010)

sowie ihre Solo-CD “À la carte” (Viktoria Grois, Klavier, Preiser Records, 2014)

 

Besuchen Sie gerne auch die Homepage der Künstlerin auf www.laura.scherwitzl.com

Foto: Gabriele Thomann mit Sopranistin Laura Scherwitzl beim Teich der Schlosskirche, Neustrelitz, © AMKE

Verbundene Projekt(e)

Der Barbier von Sevilla
MüritzProms 2021