Wohnen. Unter Glas

Komödie von Ewald Palmetshofer

Überall Glas. Höher kommst du nicht. Du wohnst unter Glas Baby!

Kurz vor ihrer Hochzeit lädt Jeani ihre ehemaligen WG-Mitglieder Babsi und Max in ein Berghotel ein: „Schön is hier. Wirklich schön“, lobt Babsi und auch Max findet „Ja. Schön. Und dass die Babsi da ist. Auch schön.“ Doch der Versuch, die alten, „auch ein bisschen linken“ Zeiten wiederaufleben zu lassen, geht kräftig in die Hose. Schnell wird deutlich, wie verloren und einsam jeder in Wirklichkeit ist.

So sehnt sich etwa Babsi danach zu Kuscheln während Max über „das Loch“, ein diffuses Gefühl der Leere philosophiert: „Du bist nicht alt. Bist Du nicht“, versucht er sich einzureden, zugleich aber überkommt ihn das ungute Gefühl, den eigenen Zenit „schon lang überschritten“ zu haben.
Mit unverkennbarer Situationskomik und hyperrealistischer Sprachakrobatik entführt uns Ewald Palmetshofer in die Welt der sogenannten Mittdreißiger. Dabei laden uns seine Figuren trotz oder gerade wegen ihrer geradezu befremdlichen Selbstbezogenheit auch zu einer Reflexion über das eigene Lebensglück ein. Urkomisch und nachdenklich zugleich!

Mit „Wohnen. Unter Glas“ (2006) zeigt die Theater und Orchester GmbH zum ersten Mal eine von Palmetshofers preisgekrönten Komödien. Die Stücke des österreichischen Dramatikers wurden u.a. am Wiener Burgtheater, den Mühlheimer Theatertagen und dem Berliner Theatertreffen aufgeführt.

Premiere 28.8.2020

Trailer: Martha-Luise Urbanek

Auch interessant

Extrawurst

  Wir sind ein Tennisclub. Wir haben hier alle kein Problem!  

Info / ticket

Das Testament der Tante Abigail

  Neubrandenburger Spuktakel 2021  

Info / ticket

Ohne Hoffnung und Verzweiflung

  Mit Texten von Heiner Müller  

Info / ticket