Nachtkeller: P’tit Albert

von Jean-Marie Frin

Für alle Nachtschwärmer

Die Neustrelitzer Nachtschwärmer haben eine neue Heimat, denn im Theaterkeller brennt noch Licht! Hier wird gezeigt, was die Ensemblemitglieder umtreibt, was sie interessiert & schon lange mal gesagt werden und auf die Bühne sollte – von Liederabend bis Balladenprojekt, von Kneipenquiz bis zu akustischen Klangwelten. Es wird tief gegraben!

P’TIT ALBERT (Le Petit Albert)
von Jean-Marie Frin
nach der Erzählung „Told In The Drooling Ward“ von Jack London
Aus dem Französischen von Manfred Langner

Mit Schauspieler Robert Will

„P’tit Albert“ erzählt die Geschichte von Tom, der nur scheinbar in einer Anstalt festsitzt, denn eigentlich geht es ihm dort sehr gut. In einem ungewöhnlichen Monolog für genau 44 Zuschauer*innen – denen auch eine Suppe serviert wird – erzählt Tom seine Lebensgeschichte. Ein Stück einfühlsam und böse, unterhaltend und berührend. Tom verwöhnt seine Gäste, amüsiert sie, terrorisiert sie. Das sonderbare Gastmahl ist eine wahre menschliche Komödie und ein bedrückender Spuk, wobei sein unsichtbar bleibender Schützling – der kleine Albert – die Rolle des „unbewegten Bewegers“ spielt.

Dauer: ca. 1 Stunde (ohne Pause)

Fotos: Theresa Lange

01.06.2024

Samstag

22:00

Landestheater Neustrelitz

Im Theaterkeller Neustrelitz

Nachtkeller: P’tit Albert

von Jean-Marie Frin

17.08.2024

Samstag

19:00

unterwegs

Im Weinander Neubrandenburg

Nachtkeller: P’tit Albert

von Jean-Marie Frin